Hot-Stone Massage

Es ist eine Wellnessmassage ca. 200 v. Chr. Im alten China, um müde Muskeln zu revitalisieren angewendet hat.

Bei der Hot–Stone-Massage kommen warme Vulkansteine zu Einsatz. Sie werden über die geölte Haut  geführt und wohltuende Kombination aus Massage, Thermotherapie und Energiearbeit.  Dabei werden entweder einzelne Körperpartien oder der ganze Körper mal sanft, mal kräftig bearbeitet und angenehm durchwärmt

 

Was bringt eine Hot-Stone-Massage ?

-          Die intensive Wärme wirkt beruhigend auf Herz-Kreislauf und Wohlbefinden – was den Entspannungsprozess begünstigt und stressbedingte Symptome wie Schlaflosigkeit lindern kann.

-          Die Kombination aus tiefgehender Massage und Wärme kann den Lymphfluss anregen.

-          Muskelverspannungen und –verhärtungen können sich lösen. Besonders wohltuend bei Nacken- und Schulterschmerzen.

-          Am Ende der Hot-Stone-Massage erfolgt optional eine Anwendung von Kühlen Steinen. Durch diesen Kältereiz lassen sich der Stoffwechsel sowie die Blutzirkulation anregen – und damit auch die Versorgung der Haut mit Nährstoffen verbessern, ähnlich wie Wechselduschen.  

-          Vorteile für Menschen, die schnell zu Kopfschmerzen neigen. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße wieder zusammen, sodass der erhöhte Blutzufluss wieder verringert wird. Denn dieser ist häufig Auslöser oder Verstärker von Kopfschmerzen.