Coaching

 

 

 

Wie und was ein Mensch in der Welt sieht und erlebt, hängt nicht davon ab, wie die Welt ist, oder was in der Welt geschieht, sondern davon, wie er selbst ist. Jeder einzelne lebt in seiner eigenen Welt, in seinem eigenen Wirklichkeitsgebäude, konstruiert aus alten Erfahrungen, erbaut aus den eigenen Gedanken und Gefühlen, verfügt und verputzt mit seinen Handlungen und am Ende erlebt als die „einzige“ Realität.

 

Immer dann, wenn wir wollen, uns aber nicht trauen, wenn wir meinen, funktionieren zu müssen und für andere, uns selbst vernachlässigen, wenn wir in Beziehungen oder Jobs bleiben, die uns  eigentlich nicht gut tun, wenn wir uns an übernommene, unzeitgemäße Regeln halten und uns unser „Wunsch“ –Leben nicht erlauben, wenn wir uns Sorgen machen und unsere Gedanken um eine zukünftige Katastrophe kreisen, wenn wir unsere Möglichkeiten und unser Potential nicht leben, liegt es an unserem Denken, unseren hinderlichen Gedankenmustern und Konditionierungen.                                                                                     

 

Wie sie entstehen? Wie wir sie enttarnen?                                                                                  

 Warum wir sie nicht so einfach abschütteln? Und wie wir sie verändern ? – darum geht es.

 

 

 

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess um Entwicklung eigener Lösungen.

 

Gesund denken: positive Gedanken für Ihre Gesundheit.

 

Gesundes Denken bedeutet, positive Gedanken bezüglich der eigenen Gesundheit zu entwickeln.

 

Dies ist heilsam für Körper, Seele und Geist,

 

denn

 

  • Unser Körper glaubt das, was wir sagen oder denken.

  • Unser Körper glaubt das, wovon wir unbewusst überzeugt sind.

  • Unser Körper glaubt auch, was andere über uns denken.

 

                                                          

 

 

 

Es sind verschiedene Coaching Methodenportfolio

 

1.Transformative Glaubenssatzarbeit basierend auf nach  Byron Katie.

 

Viele Menschen erleben während derzeit Glaubenssatzarbeit intensive Veränderungsprozesse. Wir leben in einer Zeit der Bewusstseinsveränderung. Die engen Grenzen unsere Persönlichkeit und unser Ego-Verstand bröckeln und unser wahres Selbst, das Bewusstsein unseres Herzens bahnt sich mit kraft einen Weg in die Welt.

 

Für viele Menschen ist dieser Prozess herausfordernd. Sie sind konfrontiert mit dem bisher unbewussten Leid der Vergangenheit, mit Zeiten der Orientierungslosigkeit und Leere, mit  plötzlichen Lebensumbrüchen oder scheinbar nicht lösbaren  Beziehungskonflikten.

 

Tief verwurzelte, unbewusste Glaubenssätze machen es uns schwer, uns dem Prozess  der Veränderung und des Wachstums einfach anzuvertrauen und mutig neue Schritte zu gehen. Diese Glaubenssätze zu finden und sanft zu transformieren ist der Kern der Glaubenssatzarbeit.

 

2. EFT (Emotional Freedom Techniques)

 

Es wird auch Akupunktur ohne Nadel genannt.

 

Unsere Emotionen bringen Fülle und Tiefe in unser Leben. Ohne Emotionen erleben wir unser Dasein als flach und langweilig. Erst durch das Auf und Ab bekommt unser Leben Profil und Dimensionen fest. Trauer, Schmerz oder einfach der Stress eines Tages lassen uns nicht mehr los. Dies kann sich in depressiven Stimmungen und  Ängsten äußern.                             

Unser Körper meldet sich mit Symptomen, die uns belasten. Diese negativen Emotionen bestimmen für eine gewisse Zeit einen Teil unseres Leben werden.                                      

Meist sind diese negativen Emotionen an bestimmte Ereignisse gebunden: Man denkt an eine belastende Situation, wie beispielsweise einen Unfall. Die herablassende Bemerkung eines Arbeitskollegen oder das Bloßstellen vor Mitschülern. Wie auch immer sich ein solches Ereignis gestaltet haben mag, alleine der Gedanke daran, lässt uns innerlich verkrampfen und ein ungutes Gefühl breitet sich in uns aus. Es ist fast so, als bekämen wir einen Kurzschluss, der andere Vorhaben nachhaltig belastet.                                                     

„Die Ursache aller negativen Emotionen liegt in der Störung des körpereigenen Energiesystems“, lautet dementsprechend der Kernsatz der energetischen Psychologie.

 

EFT bietet eine einfache und sehr leicht zu lernende Möglichkeit, unsere negative Emotion wieder loszulassen – den Kurzschluss zu beheben.             

 

EFT arbeitet mit den Energiemeridianen, deren Existenz vor über 5000 Jahren an Asien entdeckt und seit 1985 von der westlichen Wissenschaft empirisch belegt worden ist.